Verein

Die Auslandshilfe Grünenplan e.V. wurde im Juni 2004 gegründet. Ihr gehören derzeit ca. 60 Mitglieder an.

Der Verein verfolgt ausschließlich mildtätige und gemeinnützige Zwecke und ist als solcher vereins- und steuerrechtlich anerkannt. Die Finanzierung unserer Arbeit erfolgt über die Mitgliedsbeiträge (der Mindestjahresbeitrag beträgt 15,– Euro), Spenden und den Erlös aus der monatlichen Altpapiersammlung.

In den ersten Jahren lag der Schwerpunkt unserer Arbeit im Sammeln, Sortieren und Verpacken von gespendeten Hilfsgütern aller Art, z.B. Kleidung, Haushaltsartikel, Wäsche usw.

Hinzu kam die Organisation der Hilfstransporte nach Weißrussland, die später aber infolge der drastisch verschärften Zollbestimmungen und beinahe Verdoppelung der Transportkosten eingestellt wurden.

Ab 2006 wurden die  Hilfsgüter ausschließlich in die Ukraine versandt.

Unsere humanitäre Arbeit konzentriert sich seither auf die Stadt Lutzk in der Westukraine (Gebiet Wolhynien).

Nachdem aber nach relativ kurzer Zeit ähnliche Probleme (Kosten, Bestimmungen) wie in Weißrussland auftraten, haben wir die Unterstützung mit Hilfsgütern im Jahre 2010 gänzlich eingestellt. Stattdessen wurde im Frühjahr 2011 das Projekt „Patenkinder“ ins Leben gerufen.